Behandlungspflege

Pflegebedürftige Personen benötigen oft eine medizinische Versorgung, die sie selbst oder Angehörige nicht gewährleisten können. Unsere Fachkräfte übernehmen diese Aufgaben gern. So können zum Beispiel Wunden professionell versorgt, Blutdruck gemessen oder Spritzen verabreicht werden. Diese medizinischen Tätigkeiten sind unter dem Begriff "Behandlungspflege" zusammengefasst. Veordnet werden kann diese Behandlungspflege von einem Arzt; die Kosten übernimmt die Krankenkasse des Patienten.

Die Behandlungspflege beinhaltet unter anderem folgende Leistungen:    

  • Verabreichung von Medikamenten           
  • Injektionen           
  • Infusionstherapie (z.B. parenterale Ernährung)            
  • Punktion und Versorgung von Port-Systemen            
  • Blutzucker– und Blutdruckmessungen           
  • Professionelle Wundversorgung            
  • Anziehen und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen            
  • Anlegen von Kompressionsverbänden